Update: 21. Juli 2020

Feuermale sind angeborene Fehlbildungen, bei denen die feinen Blutgefäße, die unterhalb der Oberhaut verlaufen vermehrt und erweitert sind. Dies führt zu einem großflächigem roten Fleck der Haut. Teilweise kommt es auch zu Schwellungen. Das gebündelte Licht des Lasers wird im roten Blutfarbstoff absorbiert, führt zu einer Hitzeentwicklung, welche das Gefäss verschließt. Es wird nicht mehr vom Blut durchströmt – die darüberliegende Rötung verblasst. Die kleinen Gefässreste werden im Anschluss vom Körper vollständig abgebaut. Meist sind mehrere Sitzungen in etwa vierwöchigem Abstand nötig, um ein sehr gutes Ergebnis zu erreichen. Diese Kosten der Therapie werden meist von der Invalidenversicherung übernommen, da es sich um ein Geburtsgebrechen handelt.