Update: 20. August 2020

Update: 20. August 2020

Die Carboxytherapie ist eine natürliche, sichere und vielseitige einsetzbare Methode der ästhetischen Dermatologie. Sie wird seit Jahren im derma competence center in Zürich Enge mit Erfolg angewendet. Mit ihr lassen sich Cellulite (Orangenhaut), Dehnungs- bzw. Schwangerschaftsstreifen am Körper, aber auch Augenringe, Tränensäcke, Doppelkinn, schlaffe Haut am Unterkiefer, Hals und Dekolleté sowie kleine Fettpölsterchen wirkungsvoll behandeln.

Carboxy Geraet Co2 gegen Fett Hautdellen Müde Augen

Bei der Carboxytherapie wird steriles medizinisches CO2– Gas durch eine winzige Therapienadel in die Haut bzw. das Unterhautfettgewebe injiziert. Es kommt zu einer Verbesserung der Durchblutung von Haut und Fettgewebe. Eine erhöhte Kollagenproduktion fördert eine straffere und glattere Haut. In der Regel sind ca. vier bis sechs Sitzungen nötig.

Weitere Informationen unter www.carbossiterapia.it