“Swiss Derma Day and STI reviews and Updates 2019” im KKL in Luzern

Aufgrund des wiederkehrenden grossen Zuspruchs des Swiss Derma Days in den letzten Jahren, fand auch Anfang 2019 die gut besuchte Fortbildung, die Swiss Derma Days im KKL in Luzern statt.

Auch in diesem Jahr konnte Hautarzt Dr. Hero Schnitzler, leitender Dermatologe des derma competence center in Zürich Enge (Kreis 2) daran teilnehmen und sehr für sich und seine Patienten profitieren.

Die thematischen Schwerpunkte waren «Dermatologische Infektionen» und «Dermatologie

und Innere Medizin». Dabei wurde bei der Struktur der Präsentationen ein besonderer Fokus auf die einen

Algorithmus zur Diagnostik und Therapie ausgewählter Hauterkrankungen vermittelt. Es wurden die verschiedensten Haut Erkrankungen und neusten Erkenntnisse zu deren Auftreten, Diagnostik und auch Behandlung und Vorbeugung in den Vorträgen dargestellt und den anschliessenden Diskussionen interkollegial vertieft. Es gab zum Beispiel Vorträge über sehr häufige Haut Erkrankungen wie Pilze der Haut und Nagelpilz, Neurodermitis (atopische Dermatitis), Schuppenflechte (Psoriasis), bakterielle Entzündungen (Akne) und viralen Erkrankungen ( Warzen) aber auch über eher seltenere aber schwerwiegende Erkrankungen wie den Lupus erythematodes oder Lymphome wurde berichtet

 

Zudem wurden sich den Trends in der Dermatologie inklusive der operativen (Entfernung von weissen und schwarzen Hautkrebs, sowie Entfernung gutartiger Tumore) und ästhetischen Dermatologie (Laser, Filler, Fäden (Threads), Botulinum, Peelings, PRP (Plated Rich Plasm), Plasmage, Peelings, uvm.) gewidmet.

 

Darüber hinaus wurde am Mittwochnachmittag der Fokus auf die STDs, die sexuell übermittelten Krankheiten, die Geschlechtskrankheiten gelegt und Erkrankungen wie zum Beispiel Kondylome (Feigwarzen). Syphilis, Gonorrhoe, HIV und weitere Erkrankungen diesen Formenkreises, deren Vorkommen, Prävention (Vorbeugung ) und Therapie besprochen .

 

Ziel war es, praktische Handlungsanleitungen für alltägliche Probleme und persönliche Erfahrungen für Dermatologen in Klinik und Praxis zur Verfügung zu stellen. Wodurch niedergelassene Dermatologen wie Dr. Hero Schnitzler als Hautarzt in Zürich stark für den täglichen Alltag profitieren konnte.

Die Bedürfnisse aus der eigenen klinischen Tätigkeit und Anregungen niedergelassener Kollegen hatten zu einer bunten Auswahl von Vorträgen geführt. An der Gestaltung des Programmes und Auswahl der Redner hatten Vertreter der Universitätskliniken Bern und Basel, sowie der Kliniken Aarau, Bellinzona, Luzern und Triemli Zürich mitgewirkt.

 

Der Rahmen des SDDs, sowohl inhaltlich, zeitlich als auch räumlich betrachtet, bietet ebenfalls gute

Voraussetzungen, um die kollegialen Kontakte zwischen den einzelnen Dermatologen zu pflegen und

mit der Pharmaindustrie zu kooperieren