Hautkrebs kann jeden betreffen! Kostenloser Hautkrebs Check während der National Skin Cancer Campaign bei Hautarzt Dr. Schnitzler in Zürich Enge.

Am 14. und 15. Mai bietet Dermatologe Dr. Schnitzler im Rahmen der Schweizer Hautkrebstag die kostenlose Untersuchung suspekter Hautveränderungen an. Das Wohl der Patienten und die Vorsorge von Hautkrebs ist für Dermatologen Dr Schnitzler ein wichtiger und essenzieller Bestandteil seiner Tätigkeit als Hautarzt.

In der heutigen Zeit wird häufig Laser, Botulinumtoxin (Botox®), Vampire Lift mit PRP, Hyaluron Filler, Entfernung von Besenreisser und Altersflecken, Cellulite Behandlung und Fadenlifting nachgefragt. Dennoch bleiben alle Hauterkrankungen wie Ekzem, Warzen, Nagelpilz, Schuppenflechte (um nur einige zu nennen) und deren Versorgung, wie auch die Hautkrebsvorsorge und die Behandlung von einem Melanom, Basaliome und deren Vorstufen für Hautarzt für Dr. Schnitzler in seiner Hautarzt Praxis in Zürich den Kern seiner Tätigkeit als Dermatologe.

Die medizinische Versorgung und gerade die Behandlung von Hautkrebs und anderen Hauterkrankungen gehören zu dem täglichen Alltag von einem Hautarzte und werden von dem Dermatologen Dr. Schnitzler in seiner Hautarztpraxis in Zürich Enge mit ebenso viel Zeit, Verständnis und Knowhow behandelt wie ästhetische Probleme mit Laser Medizin, Botulinumtoxin (Botox®) Hyaluron Filler, Carboxy Therapie, Fett weg spritze und Radiofrequenz.

Hautarzt Dr. Schnitzler steht für teilnehmende Personen im Rahmen der National Skin Cancer Campaign in Zürich am 14. Und 15. Mai zur Verfügung zu stehen.

 

Wie kann ich mich für den Hautkrebstag anmelden?

Ganz einfach, über die Homepage, per Mail oder am Telefon ein Termin im Rahmen der Schweizer Hautkrebstage mit der Hautarztpraxis derma competence center in Zürich Enge vereinbaren.

Wie läuft eine Untersuchung am Hautkrebstag ab?

Der Patient erscheint zu seinem vorher ausgemachten Termin in der Hautarzt Praxis und füllt einen Teil eines Fragebogens der Schweizer Gesellschaft für Dermatologie aus. Den Rest füllt der Hautarzt aus.

Anschließend kann der Patient dem Hautarzt einzelne, 1 oder 2 Hautveränderungen zeigen, welche ihm komisch vorkommen und ihn sorgen. Diese werden dann vom Dermatologen begutachtet und er gibt seine vorläufige Diagnose und seinen Rat was der Patient unternehmen sollte, wenn nötig.

Anschließend füllt der Dermatologe den Fragebogen komplett aus und dieser wird nach der National Skin Cancer Campaign anonym zu statistischen Zwecken an die Schweizer Gesellschaft für Dermatologie weitergeleitet.

So einfach kann Krebsvorsorge sein! Nutzen Sie die Gelegenheit, wir freuen uns auf Sie, Hautarzt Dr. Schnitzler und Team