Bei der Fractional-Lasertherapie werden mittels eines Erbium:Glas-Lasers mit hochpräziser Optik in einzelnen Impulsen mikroskopisch kleinste Kanälchen in die tieferen Hautschichten appliziert. Die oberste Hautschicht, die Hornschicht bleibt dabei unversehrt und die Oberfläche damit nach außen verschlossen, kein Bluten oder Auftreten von Wunden. Um die Kanälchen verbleibt unbehandelte Haut und es bildet sich rasch, frisches neues Bindegewebe mit neuem Kollagen, welches das gesamte Hautbild verfeinert, die Haut strafft. Die Hauttextur wird hierdurch feiner – weniger Knitterfältchen, feinere Poren und ein gleichmäßigeres Pigmentbild. Die Behandlung sollte wiederholt in monatlichen Abständen durchgeführt werden. Sie ist relativ schmerzarm. Eine leichte Rötung und auch Schwellung klingen nach der Anwendung normalerweise rasch ab. Somit kommt es nicht oder nur minimal zu einer Einschränkung des täglichen Lebens.